2017 neigt sich dem Ende zu und ich kann nur sagen: Was für ein Jahr! Es war gleichzeitig das schlimmste und beste Jahr meines Lebens, aus vielerlei Gründen. Hier möchte ich mich vor allem auf das Positive konzentrieren, auf Menschen, Begegnungen, Ereignisse, Bücher und Filme, die mein 2017 geprägt und zu einem ganz besonderen Jahr gemacht haben.
Lest bitte bis zum Schluss. Am Ende kommt noch eine fette Danksagung an all die tollen Menschen, die mich 2017 unterstützt haben.

Bester Moment

IMG_7697

Ich beginne direkt mit dem großen Paukenschlag, dem Moment, der mein Leben für immer veränderte. Ich werde mich immer daran erinnern, wie ich aus dem Pilateskurs kam, meine E-Mails checkte und dort stand: „… der Roman würde sehr gut in unser Programm bei Forever passen. Ich würde mich freuen, wenn wir das Projekt gemeinsam umsetzen könnten.“
Danach bin ich ganze zwei Tage lang auf einer Glückswolke geschwebt und konnte kaum fassen, dass sich mein Lebenstraum erfüllt hatte. Ganz einfach, mit einem einzigen Satz, hat meine liebe Forever-Lektorin Louisa mein Leben verändert. Seit diesem Tag bin ich auf einer wunderbaren Reise, lebe meinen Traum, Autorin zu sein, und hoffe, dass ich nie aufwachen muss. Wie es genau dazu kam, dass ich einen Verlag für meinen Debütroman fand, könnt ihr hier nachlesen.

Veröffentlichungen

Nur wenige Monate nach dem oben beschriebenen Glücksmoment folgte auch schon die Veröffentlichung meines Debütromans mit dem Arbeitstitel Die Namenlose bei Forever by Ullstein im Juni 2017.
Daraus wurde die Dilogie Magische Leidenschaft, bestehend aus Teil 1, Die Kurtisane – Erwachen der Leidenschaft und Teil 2, Die Magierin – Entscheidung aus Leidenschaft, der im Juli 2017 folgte.

Auszeichnungen

Wenn es auch nicht für den Leserpreis 2017 gereicht hat, bin ich doch sehr stolz, dass meine Bücher bei Lovelybooks auf einigen tollen Listen gelandet sind.Die Magierin hat es im Ranking von Bestes Buch einer/s deutschprachigen Debütautors/in 2017 auf Platz 6 geschafft und die Kurtisane immerhin auf Platz 13. Bei Die besten E-Books 2017 sind beide auf Platz 59. Im Ranking der Schönsten Romance Fantasy Bücher teilen sich beide den 73. Platz und bei Neuerscheinungen – die besten Fantasybücher 2017 sind beide immerhin auf Platz 139. Danke für alle, die ihre Stimmen abgegeben haben.

Interviews

Ich war ganz überrascht, dass mich nach der Veröffentlichung meines Debütromans so viele Interviewanfragen erreicht haben. Es macht mir immer viel Spaß mit euch zu plaudern und sämtliche Fragen zu beantworten, also immer her damit. Hier kommen ein paar Links zu Interviews, die ich gegeben habe:
Im Interview mit…

Aber nicht nur ich wurde interviewt, sondern auch meine zwei männlichen Protagonisten Érion und Auris. Hier geht es zu den Steckbriefen.

Netzwerke/Verbände, denen ich beigetreten bin

Das Konzept des Nornennetzes hat mich seit seiner Gründung begeistert und deshalb musste ich auch sofort Mitglied werden. Seitdem haben meinen Nornenschwestern und ich so einiges erreicht und hatten auch ein tolles Treffen auf der Frankfurter Buchmesse. Ich freue mich schon, einige von ihnen auf der kommenden Leipziger Buchmesse wiederzusehen.

DMRevpQUMAEpH_X

Da ich die Arbeit des Bundesverbands junger Autorinnen und Autoren äußerst wichtig finde und dieser Verband maßgeblich daran beteiligt war, dass ich einen Verlagsvertrag gefunden habe (mehr dazu hier), lag es natürlich auf der Hand, dass ich auch bei ihnen Mitglied wurde.

Bester Film

Thor Ragnarok (oder auf Deutsch: Tag der Entscheidung) hat mich begeistert und mich so zum Lachen gebracht, wie lange kein Film mehr. Ich bin froh, dass Marvel eine andere Richtung für die Thor-Reihe eingeschlagen hat, denn es hat sich wirklich gelohnt. Ich wurde bestens unterhalten und Chris Hemsworth ist ja auch ein Augenschmaus (mit langen sowie mit kurzen Haaren).IMG_5671

Aber mein Feministinnenherz schlägt für Wonder Woman, den Film, der dieses Jahr sämtliche  Rekorde gebrochen hat. Die zahlreichen Gründe dafür habe ich in einem Blogbeitrag zum Thema aufgezählt. Deshalb teilen sich beide Filme den ersten Platz.

Bestes Buch

Okay, okay, viele von euch Buchverrückten werden mir zustimmen, dass es beinahe unmöglich ist, ein bestes Buch zu bestimmen. Zu viele Bücher haben uns dieses Jahr begeistert, berührt, in fremde Welten entführt, zum Lachen oder Weinen gebracht. Deshalb habe ich diese Kategorie nochmal unterteilt:

Bestes Leseerlebnis:

IMG_8170 (1)Die A Court of Thorns and Roses Reihe von Sarah J. Maas (auf Deutsch: Das Reich der sieben Höfe) hat mich so gefesselt, dass ich die Bücher kaum aus der Hand legen konnte und in einem Rutsch durchgelesen habe. Dank dieser hochspannenden, actiongeladenen, romantischen, sexy Fantasy-Reihe in drei Bänden (der vierte erscheint erst 2019 *schluchz*), habe ich meinen neuen Lieblings-Book-Boyfriend gefunden. Rhys stiehlt ja wirklich allen anderen die Show. *schmacht*

 

Buch, das mich am meisten zum Denken angeregt hat

Das kontroverse Thema der willkürlichen Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA, das in The Hate you Give von Angie Thomas behandelt wird, hat mich noch lange nach dem Lesen beschäftigt und mir währenddessen so manche Träne in die Augen getrieben. Meiner Meinung nach, sollte dieser YA-Roman an allen amerikanischen und am besten auch an deutschen Schulen gelesen werden. Mehr zum Roman und dem viel diskutierten Thema könnt ihr in diesem FAZ-Artikel nachlesen.

Ein weiteres, dieses Jahr viel diskutiertes Buch ist „13 Reasons Why“ von Jay Asher, das allerdings schon 2007 veröffentlicht wurde. Ich habe bis jetzt nur die Netflix-Serie gesehen, die dieses Jahr die Diskussion neu entfacht hat. Die Serie hat mich schon sehr mitgenommen und ich überlege noch, ob ich auch das Buch lesen soll. Mit meinem Freund habe ich noch Wochen später darüber diskutiert. Ein weiteres Thema, das an Schulen diskutiert und nicht totgeschwiegen werden sollte. Warum das Thema wichtig ist, wird zum Beispiel im folgenden Artikel behandelt.

Buch mit der überraschendsten Wendung

Das ist es, was ich so an Thrillern liebe. Das ganze Buch ist zwar meistens spannend, aber am besten gefällt es mir, wenn man es aus der Hand legt und nur aufgrund der Wendung am Ende total geflasht ist. Wenn einem die Gänsehaut nur wegen eines einzigen Satzes über den Rücken kriecht, der einen das ganze Buch in einem anderen Licht sehen lässt. So ging es mir bei The Good Girl von Mary Kubica. Das Ende hat mich so schockiert, so eiskalt erwischt, dass ich nur meinen Hut vor der Autorin ziehen kann.
Die Wendung am Ende von Into the Water von Paula Hawkins habe ich ebenfalls nicht vorhersehen können. Einfach genial!

Schönster Urlaub

Wie immer, bin ich auch 2017 viel gereist. Ich war in Hamburg, Italien (u.a. in Rom), Frankreich (u.a. in Paris), Konstanz, München, Frankfurt und an vielen schönen Orten in der Schweiz wie Zürich, Lugano, Bern, Genf Lausanne etc.
Aber dieses Jahr habe ich mir auch endlich meine absolute Traumreise gegönnt. Mit meinem Freund war ich zwei Wochen auf Bali unterwegs, wo wir die gesamte Insel unsicher gemacht haben. Von wunderschönen weißen und schwarzen Stränden, über Dschungel und Berge bis hin zu Vulkanen, Seen und heißen Quellen haben wir alles mitgenommen. Einfach traumhaft.

Tollste Begegnungen

Eines der absoluten Highlights dieses Jahres war die Frankfurter Buchmesse, die ich zum ersten Mal als veröffentlichte Autorin besucht habe. Neben meinen Nornenschwestern, den Lektorinnen meines Verlags und einigen Mitgliedern des BVjA, habe ich auch tolle neue Bekanntschaften mit Autorenkolleginnen und -kollegen, Bloggerinnen und Bloggern und vor allem Leserinnen und Lesern machen können.
Die Autoren- und Literatur-Community hat mich auch in den sozialen Medien (vor allem Twitter und Instagram) so nett aufgenommen, dass ich mich dort unheimlich wohl fühle und mich schon darauf freue, viele dieser wunderbaren Menschen auch nächstes Jahr wiederzutreffen oder Internetbekanntschaften zum ersten mal „live“ zu sehen.

Danksagung

An dieser Stelle gilt zunächst oben genannten tollen Menschen mein Dank. Ich habe so viel von der Community gelernt, habe Unterstützung, Zuspruch und konstruktive Kritik von euch erhalten und tolle neue Bekanntschaften gemacht. Ihr Blogger, Lektoren, Verlage, Autoren Buchhändler und einfach alle Literaturbegeisterten seid eine Sorte Mensch, zu denen ich gerne gehöre, da ihr mich herzlich in eurem Kreis aufgenommen habt und euch gegenseitig so viel gebt. Weiter so!

Mein herzlichster Dank geht an meine Leser. Eure Unterstützung und jede einzelne Rezension von euch bedeuten mir unheimlich viel. Ich lese sie immer alle und freue mich darüber – ob gut oder schlecht ist dabei egal. Ich hoffe, dass euch mein neues Buch, eine Märchenadaption, ebenso gut gefallen wird und freue mich schon auf euer Feedback. Ohne euch könnte ich diesen Beruf nicht ausüben und meinen Traum nicht leben. Tausend Dank!

Ein besonderer Dank geht auch an die Blogger, die sich die Mühe gemacht haben, meine Debütromane nicht nur zu lesen, sondern auch zu rezensieren. Die ersten Rezis kamen von euch und haben mir unheimlich viel gebracht. Ich möchte mich immer verbessern und dafür brauche ich eure Unterstützung. Vielen Dank!
Hier ein paar Links zu tollen Rezis, z. B. von Juliane von I am Jane oder Nadja von Bookwormdreamers für Teil 1 und Teil 2. Mehr gibt es auf Lovelybooks und Amazon.

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Menschen in meinem Leben, die mich immer unterstützt und an mich geglaubt haben. Meine Familie, Freunde und mein Freund. Euch zu kennen und lieben zu dürfen, ist das größte Geschenk. Danke. ❤

In diesem Sinne, auf ein aufregendes neues Jahr 2018!

IMG_8098

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s